VEREIN UNSER
2009 war das Haus zum Tag des offenen Denkmals für Interessierte zugänglich und da das Interesse und die Faszination bei einigen Besuchern so groß war, wurde noch im selben Jahr ein Förderverein gegründet. Seitdem gibt es uns, den Förderverein Zukunftswerkstatt Paul-Gustavus-Haus Altenburg e.V. Die Aufgabe des Vereins war von Anfang an klar: Das Paul-Gustavus- Haus soll wieder leben! Es soll gesichert, wieder aufgebaut und belebt werden. Seitdem ist im und am Haus eine Menge passiert: Es wurde entkernt, geräumt, gesäubert, g e h a c k t, diskutiert, ENTWORFEN, geplant, GEmauerT, gestrichen, gebooooohrt … Wie unschwer zu erkennen ist, werden wir das alles auch noch eine ganze Weile weiter machen. Aber das macht nichts, wir sind uns dessen bewusst, dass ein solches Projekt nicht innerhalb kurzer Zeit zu vollenden ist. Uns als Verein geht es nicht nur um die Sanierung des Hauses. Wir wollen das Paul-Gustavus-Haus als  Soziokulturelles Stadtteilzentrum   etablieren, in dem sich Jung und Alt, Groß und Klein, Männlich und Weiblich, Schwarz und Weiß …. papperlapapp, wie auch immer … jeder begegnen kann und soll und seine Zeit miteinander teilt. Damit das funktioniert, bieten wir eine ganze Reihe von Möglichkeiten: Konzerte, Partys, Lesungen, Diskussionsrunden, Filmabende, Ausstellungen, Theateraufführungen.
 Und jeden Sonntag ab 14 Uhr  kann man es sich beim 
 KAFFEEKLATSCH gut gehen lassen. 
… Leben für das Paul-Gustavus-Haus
IMPRESSUM DATENSCHUTZ
2009 war das Haus zum Tag des offenen Denkmals für Interessierte zugänglich und da das Interesse und die Faszination bei einigen Besuchern so groß war, wurde noch im selben Jahr ein Förderverein gegründet. Seitdem gibt es uns, den Förderverein Zukunftswerkstatt Paul-Gustavus- Haus Altenburg e.V. Die Aufgabe des Vereins war von Anfang an klar: Das Paul-Gustavus- Haus soll wieder leben! Es soll gesichert, wieder aufgebaut und belebt werden. Seitdem ist im und am Haus eine Menge passiert: Es wurde entkernt, geräumt, gesäubert, g e h a c k t, diskutiert, ENTWORFEN, geplant, GEmauerT, gestrichen, gebooooohrt Wie unschwer zu erkennen ist, werden wir das alles auch noch eine ganze Weile weiter machen. Aber das macht nichts, wir sind uns dessen bewusst, dass ein solches Projekt nicht innerhalb kurzer Zeit zu vollenden ist. Uns als Verein geht es nicht nur um die Sanierung des Hauses. Wir wollen das Paul-Gustavus-Haus als   Soziokulturelles Stadtteilzentrum   etablieren, in dem sich Jung und Alt, Groß und Klein, Männlich und Weiblich, Schwarz und Weiß …. papperlapapp, wie auch immer … jeder begegnen kann und soll und seine Zeit miteinander teilt. Damit das funktioniert, bieten wir eine ganze Reihe von Möglichkeiten: Konzerte, Partys, Lesungen, Diskussionsrunden, Filmabende, Ausstellungen, Theateraufführungen.
 Und jeden Sonntag ab 14 Uhr 
kann man es sich beim 
 KAFFEEKLATSCH gut gehen
lassen. 
VEREIN UNSER
… Leben für das Paul-Gustavus-Haus